Training im Außenbereich möglich

Aufrufe: 36

Lt Bayerischem Staatsministeriums darf seit dieser Woche auch im Außenbereich auf dem Vereinsgelände Sport betrieben werden. Für Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren gilt dies auch bei einer 7-Tages Inzidenz über 100 mit den folgenden Voraussetzungen:

  • kontaktfreies Training (keine Spiele!)
  • maximal in Fünfergruppen (empfohlen: nicht wechselnde Gruppen)
  • nur unter Anleitung eines durch den Verein autorisierten Trainers/Übungsleiters
  • Trainer und Übungsleiter müssen ein höchstens 24 Stunden altes, negatives Testergebnis nachweisen.

Der negative Test muss ein offizieller Test – kein Selbsttest – sein. Mann kann sich aktuell auch in Windach im Pfarrzentrum jeweils Mittwochs von 7.00 – 9.00, beim örtlichen Hausarzt – Dr. Ziegler- zu den regulären Sprechstunden und in dem Apotheken der umliegenden Gemeinden testen lassen.

Darüber hinaus gelten weiterhin die bisherigen Regelungen, in Abhängigkeit der jeweiligen 7-Tages Inzidenz des Landkreises. Nachdem diese im Landkreis LL in den letzten Tagen stabil unter 100 liegt, ist aktuell wieder Kontaktfreies Training (keine Spiele!) in Gruppen von bis zu 20 Kindern bis 14 Jahren – mit jeweils einem Vereins-Übungsleiter für zehn Kinder – im Außenbereich möglich.
Grundsätzlich gilt natürlich das allgemeine Hygienekonzept der Sportfreunde Windach e.V.

Aktuell gilt auch eine Impfpriorisierung für Ehrenamtliche und hauptberufliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in der Jugendarbeit. Diese fallen nun auch unter die sog. dritte Impfpriorität. Hierzu ist neben der jeweiligen Impf-Registrierung eine Bestätigung des Vereinsvorstands notwendig, dass man in der Jugendarbeit für die Sportfreunde Windach e.V. tätig ist. Bei Bedarf bitte beim ersten Vorstand – Manfred Schöller melden.