Eisstock

Aufrufe: 1410

Piktogramm Eisstock

© DOSB/Sportdeutschland

Eisstock

Die Abteilung Eisstock ist eine der ältesten Abteilungen bei den Sportfreunden. Bereits 1966 fanden sich einige Stockschützen zusammen und errichteten unter nicht unerheblicher finanzieller Eigenleistung die heutigen drei Asphaltbahnen. Zudem wurde von den Eisstockschützen in früheren Jahren mit großem Aufwand auch die Eisfläche hinter dem Gasthof Schreyegg präpariert, die nicht nur dem Eisstockschießen diente, sondern auch den Schlittschuhfahrern und Eishockeyspielern viel Freude bereitete. Erster Abteilungsleiter (von 1966 bis 1973) war Erasmus Schneider.

Die Eisstockschützen sind eine sportlich sehr erfolgreiche Abteilung mit circa 25 aktiven Schützen. Im Sommerbetrieb gibt es zwei Herrenmannschaften in der Bezirksoberliga und eine Mixed-Mannschaft. Im Winterbetrieb gibt es drei Herrenmannschaften (Bezirksoberliga, Bezirksliga, höchste Kreisliga) sowie eine AH- und eine Mixed-Mannschaft. Seit dem letzten Jahr beteiligt sich auch eine U14-Mannschaft an den Wettkämpfen im Sommer und im Winter.

Eisstock Team

Die Bayernliga-Mannschaft:
Von links: Johannes Prothiwa, Henning Hoffmann, Andreas Kreuzer, Erich Schneider.

Den bisher größten Erfolg stellte der Aufstieg in die Bayernliga (dritthöchste deutsche Spielklasse) in der Saison 2015/16 dar.

Bereits seit 1994 veranstalten die Eisstockschützen im Sommer ein Dorfturnier, bei dem Vereine und Gruppierungen aus der Gemeinde mitschießen.

Abteilungsleiter:  Manfred Heinisch,  Tel.: 08193/7957, E-Mail: Heinisch.Manfred@t-online.de

Manfred Heinisch

Abteilungsleiter Manfred Heinisch.

Training

Trainiert wird im Sommer immer mittwochs ab 19:00 Uhr auf der Eisstockbahn am Windacher Sportgelände. An diesen Trainingsabenden sind alle Windacher, egal ob jung oder älter, zum Hineinschnuppern recht herzlich eingeladen.

im Winter in der Eishalle in Landsberg Donnerstag, von 19:30 bis 21:45 Uhr